Frohes Fest und Guten Rutsch!

 

Der Abteilungsvorstand der Tennissparte wünscht Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das neue Jahr 2022.

Zum Jahresausklang haben wir noch eine Info für Euch:

UPDATE: Instandhaltung unserer Anlage mit Arbeitsstunden

Folgende Arbeitspakete hatten wir mit unserem letzten Newsletter ausgeschrieben:

1. Streichen aller Fenster von außen: Die Fenster müssen vor dem Streichen abgewaschen, abgeschliffen sowie abgeklebt werden.
2. Anschleifen und Streichen des Holzzaunes um unseren Freisitz (VERGEBEN)
3. Anschleifen und Streichen der Paletten der Lounge-Ecke (VERGEBEN)

Für die Arbeiten zu 2. und 3. haben sich schon ausreichend Freiwillige gefunden, für die Arbeiten zu 1. bisher leider nur einer.

Wer also noch interessiert ist, meldet sich bitte über unsere Mail-Adresse (tennis@ingeln-oesselse-tsv.de) an.

Die Arbeiten sollen bis zum Beginn der Osterferien am 04.04.2022 abgeschlossen sein. Das notwendige Material (Farbe, Pinsel, Kreppband) wird gestellt. Geeignete Schleifmaschinen wie z. B. Schwingschleifer und Schleifpapier sind selbst mitzubringen.

Erholt Euch gut und bleibt gesund!

EUER ABTEILUNGSVORSTAND


Corona Update 12/2021 Tennistraining Sehnde

Liebe Tennisspielerinnen und Tennisspieler,

am 29.11.2021 hat die Region Hannover per Allgemeinverfügung die Warnstufe 2 festgestellt, mit der Folge, dass ab heute, den 1. Dezember 2021, der Zutritt zu den geschlossenen Räumen von Sportanlagen lediglich Personen gestattet ist, die geimpft oder genesen sind und darüber hinaus zusätzlich einen aktuellen negativen Corona-Test entsprechend § 7 der Nds. Corona-VO vorlegen müssen (2G+).

Für das Training in der Tennishalle in Sehnde bedeutet diese "2G+-Regel" ab sofort Folgendes:

1. Alle Personen, die das Tennishallengebäude betreten, müssen geimpft oder genesen sein und haben wie bisher die entsprechenden Nachweise mit sich zu führen. Von dieser 2G-Regel ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (ggf. den Personalausweis als Altersnachweis mitführen)!

  1. Darüber hinaus müssen alle Personen, die das Tennishallengebäude betreten, einen aktuellen negativen Coronatest gemäß § 7 Absatz 1 Nr. 1 (PCR-Test, max. 48 Stunden alt) oder Nr. 2 (PoC-Test, Schnelltest mit Bescheinigung von einem Testzentrum, max. 24 Stunden alt) der Nds. Corona-VO vorlegen. Es kann auch ein so genannter Selbsttest durchgeführt werden, hierbei gilt aber erstens, dass das Testkit selbst mitgebracht werden muss, und zweitens, dass der Test erst vor Ort unter Aufsicht des Hallenbetreibers durchgeführt werden darf (20 Minuten zusätzliche Zeit für Test und Auswertungszeitraum einplanen!). Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (diese Ausnahme gilt auch in den Schulferien)! Ggf. den Personalausweis als Altersnachweis mitführen.
  2. Im gesamten Gebäude (außer beim Sporttreiben auf dem Platz) besteht weiterhin Maskenpflicht, wobei die Maske mindestens dem Schutzniveau FFP2 oder KN95 entsprechen muss.
  3. Für eine Kontaktdatenverfolgung ist weiterhin die Luca-App oder die Papierliste zu nutzen.

Trotz der engmaschigen Kontrollen des Betreibers gilt:

Jeder ist für die Einhaltung der Vorschriften selbst verantwortlich!
Bitte haltet euch auch wirklich strikt an alle Vorgaben, denn es ist ja in unser aller Interesse, dass die Tennishalle weiterhin geöffnet bleiben kann.

 

Vielen Dank für euer Verständnis!

Zum Kinder- und Jugendtraining in der Sporthalle in Ingeln-Oesselse folgt für die dort Trainierenden heute noch eine separate Mail.

Wir wünschen euch eine gesunde (!) und sportliche Advents- und Weihnachtszeit!

Viele Grüße

Eure Sport- und Jugendwarte der Tennisabteilung

Mehr Infos unter: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/vorschriften-der-landesregierung-185856.html


Die ersten Bilder von der TT-Senioren-EM aus Budapest

Eine weite Reise: Auf zur Senioren-EM!

Klaus Fick, ein alter Hase in Sachen TSV-Tischtennis, nimmt 2019 zum wiederholten Male an der Senioren-EM teil, die in diesem Jahr in Budapest ausgerichtet wird.

Wir drücken die Daumen, Klaus!


TSV erhält Fördermittel

Sportstättensanierung: Region bewilligt 93.000 Euro

Gleidingen/Ingeln-Oesselse. Zwei Laatzener Vereine können sich über Fördermittel im Gesamtwert von 93 000 Euro für Sanierungsvorhaben in ihren Sportstätten freuen. Wie die Region Hannover mitteilte, erhalten der TSV Ingeln-Oesselse einen Zuschuss von bis zu 23 000 Euro und der Schützenverein Gleidingen eine Förderung über 70 000 Euro.

Die dem TSV Ingeln-Oesselse bewilligte Summe entspreche genau dem für die Planung berechneten Regionsanteil für die im vergangenen Jahr bereits umgesetzten und für dieses Jahr
geplanten Maßnahme, erläuterte der TSV-Projektplaner Wolfgang Feldner auf Anfrage dieser Zeitung. Nach der bereits abgeschlossenen Heizungssanierung, der Erneuerung des Eingangsbereiches und dem Einbau energiesparender Beleuchtung im Clubhaus soll in diesen Sommerferien die Westfassade eine Wärmedämmung erhalten. Insgesamt summierten sich die Kosten am TSV-Clubhaus auf etwa 57 000 Euro.

Quelle: NP vom 30.01.2019, Leine Nachrichten

Nachwuchs geht voran

Es ist eine Saison mit zwei unterschiedlichen Gesichtern für die Korbballsparte
des TSV Ingeln-Oesselse. Die Frauen, vor nicht allzu langer Zeit noch in
der Bundesliga im Einsatz, sind aus der Niedersachsenliga abgestiegen, doch
im Nachwuchsbereich läuft es besser denn je. In vier von fünf Jugendklassen
ist der Club aus dem Doppeldorf bei der jeweiligen Landesmeisterschaft vertreten.
Es wären vermutlich sogar fünf gewesen, doch für die Altersklasse
16/17 hatte der TSV in dieser Spielzeit keine Mannschaft melden können.
Den Anfang bei den Titelkämpfen machen an diesem Wochenende die Jugend
14/15 mit Alina Bentlage (vorn, von links), Kiara Fricke, Lea Mörsberger,
Selin Bilgi, Rieke Schlamilch, Kim-Chi Vu, Finja Sauerland sowie Merle Schlamilch
und die Jugend 18/19 mit Greta Framme (hinten), Malin Baumgart,
Kim-Thi Vu, Vivian Neumann, Jessica Zmarzly, Lea Holzapfel, Laura Schladitz
und Jeanette Radtke. Sie gehen heute ab 11 Uhr in der Halle der IGS Stöcken
auf Medaillenjagd.


Fortbestand des Jahreskalenders

Unter dem Motto „Mitmachen und gemeinsam erleben“ gibt der TSV Ingeln-Oesselse seit 2012 in jedem April den Jahreskalender Ingeln-Oesselse heraus. Mit einem gemeinsamen Terminkalender verbindet sich die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Agierenden zu einem lebendigen Abbild des Dorflebens in Ingeln-Oesselse. Außerdem liefert er eine Auflistung ortsansässiger Unternehmen und Betriebe sowie nützliche Rufnummern und Kontaktadressen. Der Kalender erscheint in einer Auflage von 2000 Exemplaren und wird durch die TSV-Sportler an alle Haushalte des wachsenden Doppeldorfs verteilt.

 

Der Jahreskalender hat sich aus Spenden und, letztmalig im letzten Jahr, einem Zuschuss der Stadt Laatzen finanziert. Leider ist das Spendenaufkommen im letzten Jahr so gering gewesen, dass der Fortbestand des Jahreskalenders nicht mehr gesichert ist. Als zweckgebundener gemeinnütziger Verein kann der TSV Ingeln-Oesselse für die Finanzierung des Jahreskalenders nicht auf andere Geldmittel zurückgreifen. Auch die Sponsoring-Anfragen an regionale und überregionale Träger und einige im Dorf agierende Wirtschaftsunternehmen verliefen leider erfolglos.

 

Somit wird der Jahreskalender leider nicht mehr erscheinen.

Wir bedauern dies sehr und hoffen, dass sich für das nächste Jahr ein Sponsor findet, der das Projekt finanziell unterstützt.

Über Anregungen und Angebote unter info@tsv-ingeln-oesselse.de freuen wir uns sehr!