Flexibar

Was ist Flexi-Bar?
Einige haben das Übungsgerät, den Flexi-Bar, vielleicht schon einmal beim Physiotherapeuten oder in der Reha kennengelernt: Der Flexi-Bar® ist ein Übungsstab, der durch seine speziellen Schwingungseigenschaften ein umfassendes Ganzkörpertraining im Bereich der Tiefenmuskulatur ermöglicht.
Der Schwerpunkt im Flexi-Bar-Training liegt in der Kräftigung und Stabilisation der Schulter- und Rückenmuskulatur. Durch verschiedenste Kombinationen und Übungsfolgen wird aber auch der Rest des Körpers intensiv mit trainiert.

Zwei Gruppen arbeiten auf diese Art jeden Freitag im Mehrzweckraum des TSV an ihrer Fitness.
In der ersten Gruppe, der Seniorengruppe, sind die Übungen so gewählt, dass der Schwerpunkt im Bereich des Muskelerhalts und -aufbaus unter Berücksichtigung der eigenen Möglichkeiten liegt.
Immer wieder sind wir alle erstaunt, „was so alles noch geht“!

In der zweiten Gruppe mit den „jüngeren“ Teilnehmern wird es dann aber so richtig anstrengend und der Schweiß fließt schon mal in Strömen. Immer wieder werden Muskeln gefunden, von denen manche(r) gar nicht wusste, dass er sie hat.

In beiden Gruppen sind noch Plätze frei.

Bei Fragen steht Ihnen Petra Denkmann unter 05101 91 59 56 zur Verfügung.

Wer immer noch keine Vorstellung von diesem Sport hat, kann sich hier anhand verschiedener Videos ein Bild davon machen.

 

Wann und Wo?
Der Kurs von Übungsleiterin Petra Denkmann findet freitags von 15:45 Uhr bis 16:45 Uhr (Senioren) bzw. von 17:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

 

Kosten pro Kurs

Dauer: 10 x 60 min
Vereinsmitglieder: 30,00 €
Nicht-Mitglieder: 45,00 €

 

Anmeldung
Ihre Anmeldungen nehmen wir gerne unter "flexi (at) tsv-ingeln-oesselse.de" entgegen.

Alternativ finden Sie im Downloadbereich das Anmeldeformular, welches Sie ausfüllen und in unserer Geschäftsstelle abgeben können.


Weihnachtsfeier 2016

Am 03.12.2016 fand zum ersten Mal eine Weihnachtsfeier der gesamten Turnabteilung statt. Hier habe viele Hände zu einem großen Erfolg verholfen. Die Turngruppen habe jeweils für die Eltern was einstudiert und zur Weihnachtsfeier vorgeführt. Alle Kinder haben an dem Tag zur Schau gestellt, was sie bis dahin gelernt haben. Die Eltern haben währenddessen für das leibliche Wohl gesorgt und das Buffet organisiert. Ein Weihnachtsmann durfte natürlich nicht fehlen. Er hat allen Kindern aus den Turnmannschaften eine Kleinigkeit überreicht. Alle Kinder im Zuschauerbereich konnten sich über Schokoweihnachtsmänner freuen.


Herbstferien 2016

Da das Programm in den Sommerferien so toll angenommen wurde, haben wir ein zusätzliches Projekt ins Leben gerufen: Bewegte Ferien.

Hier haben Kinder der 1-4. Klassen eine Vormittagsbetreuung erhalten. Wir haben gemeinsam jeden Tag ein neues Thema aufgebaut, eines davon war beispielsweise "Tarzan". Frühstück haben jeweils

drei Kinder zusammen mit einer ehrenamtlichen Helferin für alle zubereitet. Ganz individuell wurde auf jedes Bedürfnis der Kinder eingegangen. Zum Abschluss gab es immer eine Entspannungsrunde.


Die Montagsmaler auf Reisen in Europa

Nun sind die Montagsmaler schon „32 Jahre“ alt und immer noch gut drauf! Nach wie vor kicken wir – jeden Montag – und sind mit Begeisterung auch mit dem Rad oder auf Wandertouren unterwegs. In so einer tollen und geselligen Gruppe sind natürlich die unübertrefflichen Mannschaftsfahrten immer wieder die Krönung des Jahres. Die Montagsmaler sind, vollkommen zu Recht, stolz auf diese selbst organisierten und finanzierten Reisen. Natürlich immer darauf bedacht die soziale Komponente, hinsichtlich der Finanzierung, zu berücksichtigen. Jeder soll die Möglichkeit haben mitzufahren, das ist uns wichtig. Dieses funktioniert nur mit großem Einsatz und Akribie einiger Montagsmaler, die auch bereit sind Ihre Freizeit dafür einzusetzen. Ein riesiges Dankeschön vom gesamten Team an alle Freiwilligen!

In diesem Jahr besuchen wir die lettische Hauptstadt Riga. Per Flugzeug geht es von Bremen direkt nach Riga. Stadtbesichtigungen, Ausflüge, Kulturprogramm und natürlich der Besuch des diesjährigen Stadtfestes stehen auf dem Programm der 15 Teilnehmer.

Harald Kernbach


Fit durch die Ferien

Aktuell trainieren die Wettkampfturnerinnen für die Bezirksmeisterschaften 2017.

Unser Sommer-Ferientraining “Fit durch die Ferien“ wurde super angenommen. Das nächste wird in den Herbstferien über eine ganze Woche in der Turnhalle stattfinden. Anfragen nehmen wir gern unter geraeteturnen@tsv-ingeln-oesselse.de entgegen. Mitmachen kann hier jeder aus den Klassen 1-4! Wir sind auf die erbrachten Leistungen bei den ersten Wettkämpfen mehr als stolz und freuen uns schon auf die nächsten. Bedanken möchten wir uns auch für die tolle Unterstützung der Eltern, Geschwistern, Omas, Opas und Fans während der Wettkämpfe, weiter so!

Nancy Händel und Tatiana Barz


1. Herren: Am Ende fehlt nur ein Punkt

Nach dem Aufstieg in die 1. Kreisklasse stapelte das neue Trainerteam um Nils Förster und Kai Rohrbach (löste Wolfgang Feldner ab) in der Saison 2015/16 tief. Man spielte nun in der Deisterstaffel und nicht mehr gegen die Mannschaften aus dem Burgdorfer Raum. Ein einstelliger Tabellenplatz sollte am Ende für das noch junge Team herauskommen.

Saisonvorbereitung

Die Saisonvorbereitung verlief für das Team sehr gut. Das Trainerteam baute einige neue Spieler in den Kader ein und setzte auf Abwechslung in der Vorbereitung. Neben Laufintervallen und schweißtreibenden Trainingseinheiten auf dem Platz ging man wieder in den Soccerpark und nahm an Vorbereitungsturnieren teil. Höhepunkt war hier der Gewinn des Stadtpokals, wo man im Finale die SpVg Laatzen besiegen konnte.

Als Höhepunkt hatte das Trainerteam zudem wieder ein Trainingslager organisiert. Diesmal fuhren 19 Spieler für ein Wochenende in die Studentenstadt Göttingen, wo über das Wochenende hart gearbeitet wurde. Das Trainerteam überraschte seine Mannschaft mit neuen Trainingsshirts. Man trainierte auf dem Unigelände, und abschließend wurde ein Testspiel gegen den SC Puma Göttingen bestritten.

Immer wieder sonntags …

Noch bevor die eigentliche Saison startete, gab es schon die erste Überraschung im Pokal. Gegen den unterklassig spielenden VSV Hohenbostel verlor man mit 1:2 und schied in der ersten Pokalrunde aus. Nun galt es in der Liga nicht auch einen Fehlstart hinzulegen. Doch auch das gelang nicht ganz. Man startete gleich mit zwei Heimspielniederlagen, und so kam die erste Unruhe auf. Doch davon ließ sich die Mannschaft nicht aus der Ruhe bringen. Bis zur Winterpause arbeitete man sich auf den dritten Tabellenplatz vor und hatte nur einen Punkt Rückstand auf den Aufstiegsplatz. Highlights der Hinrunde waren sicherlich das 5:0 gegen den SV Gehrden II oder das 8:0 gegen den SV Altenhagen.

Die verflixten Nachholspiele

Die ersten Rückrundenspiele konnten aufgrund des späten Wintereinbruchs nicht ausgetragen werden und es gab Nachholtermine. Unter anderem im Spitzenspiel gegen Gestorf konnte die Mannschaft ihre Leistung nicht abrufen und ließ Punkte im Aufstiegskampf liegen. Ähnlich wie in der Hinrunde konnte man auch in der Rückrunde immer wieder am zweiten Tabellenplatz, dem Aufstiegsplatz schnuppern. Am Ende reichte es „nur“ zu Platz drei in der Tabelle. Absolut zufrieden kann man mit diesem Saisonergebnis sein, denn die Mannschaft holte als Aufsteiger 53 Punkte und stellte mit 90:29 Toren die beste Abwehr der Liga. Bemerkenswert ist außerdem, dass Rouven Quast in dieser Saison 23 Tore schoss.

Relegationsspiele

Nach der Enttäuschung über Platz 3 und dem Nichterreichen des direkten Aufstiegs gab es Gerüchte über eine mögliche Relegation. Dies war abhängig von Ergebnissen der höherklassigen Ligen. Es kristallisierten sich Relegationsspiele gegen den TSV Godshorn II sowie den TSV Sievershausen 03 heraus. Aus dieser Dreierkonstellation konnte nur ein Team aufsteigen. Das Spiel gegen die Godshorner konnte vor heimischer Kulisse mit 2:1 gewonnen werden. Leider erwischte man in Sievershausen keinen guten Tag und machte ausgerechnet an diesem Tag das schlechteste Spiel der Saison. Durch diese 3:0 Niederlage stieg Sievershausen in die Kreisliga auf, da sie zwischenzeitlich gegen Godshorn ein 2:2-Unentschieden erzielten.

Ausblick auf die neue Saison

Zur neuen Saison 2016/17 wollen wir unseren Zuschauern und Vereinsmitgliedern weiterhin tollen Offensivfußball bieten. Da wir nun wieder in der Burgdorfstaffel spielen, wird es sicherlich wieder harte und hitzige Duelle geben. Ob man das Resultat der letzten Saison wieder erreichen kann, weiß nur der Fußballgott. Der bisherige Saisonverlauf mit vier Siegen und einer Niederlage ist sehr vielversprechend.

 Nils Förster


B-Junioren: „Vive la Team“ wird bei uns großgeschrieben

Nach den Startschwierigkeiten haben wir es nun geschafft, eine B-Jugend aufzustellen. Mit einem doch sehr starken Kader, bestehend aus 26 Spielern zwischen 14 und 16 Jahren, gehen wir in die Saison 2016/17. Die Vorbereitung ist fast abgeschlossen und mit einem Testspiel-Sieg gegen den Heesseler SV II (4:1) haben wir auch nun unseren ersten „Härtetest“ erfolgreich bestanden. Die nächsten Testspiele finden gegen den SV Ahlem (06.08.2016) statt, wobei wir dann auch auf alle Spieler. die sich noch im Urlaub befinden, endlich zurückgreifen können. Wir hoffen auf eine erfolgreiche Saison und natürlich auch auf zahlreiche Zuschauer bei unseren Spielen. Einen besonderen Dank möchten wir unseren Sponsoren aussprechen (Bufe GmbH und Der Scheibendoktor). Ohne sie hätten wir nicht die Möglichkeit gehabt, die Mannschaft mit neuen Trainingsanzügen, Aufwärmshirts und einem Trikotsatz inkl. zweier Torwarttrikots auszustatten.

Mehr über unsere Mannschaft erfahren Sie unserer Facebook-Seite www.facebook.com/ViveLaTeam.

Richy Simon


Sommerferien 2016

Eines unserer Projekte in diesem Jahr war das Sommer-Ferientraining “Fit durch die Ferien“. Hier haben Kinder zwischen 4 und 10 Jahren teilgenommen.


Ü40: Abschied vom Trainer

Aus der Saison 2015/16 verabschiedete sich die Ü40 mit einem 6. Platz im gesicherten Mittelfeld. Zwischenzeitlich belegten wir sogar den vierten Tabellenplatz.

Eines der Highlights der Saison war natürlich der souveräne Sieg (4:2) gegen den späteren Meister Germania Grasdorf, wo wir nach einem 1:2-Halbzeitrückstand dank toller Moral das Ding drehten.

Doch nicht nur auf dem Platz waren wir ein starkes Team, sondern auch auf unserer Weihnachtsfeier.

Beim mittelalterlichen Rittermahl hatten wir eine Menge Spaß und speisten königlich.

Das einzige negative Ereignis der Saison ist der Abgang von unserem langjährigem Trainer, Teambetreuer und Spieler Stefan Ahrens, der sich entschieden hat, in seinem Wohnort Rethen dem Ball nachzujagen. Danke für die tollen Jahre in der 
1. Herren- / 2. Herren- / Ü32- und Ü40-Mannschaft!

Wir wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg.

Olaf und Jan


Ü32: Altherren eine weitere Saison mit 7er-Mannschaft

Die Spielzeit 2015/16 wurde nun bereits zum zweiten Mal mit einer 7er-Mannschaft absolviert. Nach einer erfolgreichen Hinrunde als Tabellendritter wurde die Rückrunde mit den sechs besten Mannschaften aus zwei Staffeln bestritten. Als erfolgreichste Auswärtsmannschaft in diesem Wettberwerb haben wir die Saison (aufgrund der leider auch schlechtesten Heimbilanz) am Ende auf Platz 4 abgeschlossen.

Die größte Herausforderung bestand meistens darin, eine komplette Mannschaft inklusive Auswechselspieler aufzustellen. Vielen Dank an dieser Stelle den Spielern aus den anderen Herrenmannschaften, die oft bei uns ausgeholfen haben. Ein besonderes Lob dabei geht an Rafael Wenzel, dem es (fast) immer gelungen ist, im letzten Moment noch einen Joker zu verpflichten und so stets eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu stellen.

Lange wurde überlegt, ob es unter diesen Umständen Sinn macht, wieder eine Ü32-Mannschaft zu melden. Nach einigem Hin und Her haben wir uns dafür entschieden, es weiter zu probieren. Schließlich geht es auch darum, den Nachwuchs für die Ü40-Mannschaft weiter auszubilden!- Und das Wochenende mit einem spannenden und erfolgreichen Spiel am Freitag Abend zu beginnen, ist ein tolles Gefühl.

Wer also Lust hat, mit uns Fußball zu spielen und bereits das 32. Lebensjahr vollendet hat, ist herzlich willkommen. Das Training absolvieren wir zusammen mit der 2. Herren dienstags um 19:00 Uhr. Die Heimspiele und die meisten Auswärtsspiele finden Freitag Abend statt.

André Baumgart