Rosenmontag

In bunten Kostümen und mit lustiger Musik wurde eine kleine Bewegungsstunde gemacht. Danach gab es wieder viele leckere Sachen zum Essen. Ob herzhaft oder süß, es war alles dabei und auch für genügend Getränke war gesorgt. Danke dem Vergnügungsteam, welches uns immer wieder so gut und reichlich verwöhnt.


Weihnachtsfeier

Dazu kann man nicht sehr viel schreiben. Bei der damaligen Wirtin vom Alt Oesselse war das Essen in Ordnung, die weihnachtliche Stimmung und Dekoration haben wir in den anderen Jahren schon besser gehabt. Aber egal, das kann man ja vorher nicht wissen. Trotzdem sind wir satt geworden, hatten noch Spaß beim Wichteln und genossen den letzten Abend vor den Weihnachtsferien.


Fahrradtour

Unser krönender Abschluss vor den großen Ferien ist die Radtour. Es wird immer schwerer, ein lohnendes Ziel zu finden. Es darf nicht zu weit entfernt und sollte gut erreichbar sein. Am einzigen regenfreien Tag der Woche ging die Tour durch die Feldmark nach Heisede. An der kleinen Dorfkirche wurde dann eine Rast eingelegt. Dann fuhr die Gruppe nach Sarstedt ins Hallenbad. Dort wurden wir schon von den Autofahrern erwartet. Kulinarisch lockte im Stadtbadrestaurant ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Viele anregende Gespräche in bester Stimmung, war es ein gelungener Ausflug. Wir wünschten alle eine schöne Ferienzeit.


Adventsfrühstück

Wie in jedem Jahr fand das Adventsfrühstück der Gymnastikgruppe 50+ in unserem Klubhaus bei Leszek statt. Es ist seit vielen Jahren Tradition und bei allen beliebt. Wir verbrachten schöne Stunden miteinander. Uschi Becker und der Abteilungsvorstand wurden mit einem Blumenstrauß und kleinen Geschenken überrascht. Auch für die Gruppenteilnehmer warteten kleine Geschenke auf den schön geschmückten Tischen. Das Frühstücksbuffet war wieder gut und reichhaltig, vielen Dank an den Wirt. Mit guten Wünschen für eine schöne Advents-und Weihnachtszeit und für das neue Jahr 2016 gingen wir auseinander.


Die Montagsgymnastikgruppe

Die alljährliche Radtour vor den Sommerferien fand am 20. Juli statt und führte uns durch Müllingen, Wirringen und nach einer kleinen Verschnauf- und Trinkpause über Bolzum zum Restaurant Zeus nach Sehnde.

Der Wirt hatte mit Blick auf das Wetter im Lokal für uns gedeckt, was sich dann auch als richtig herausstellte. Denn als wir unseren riesigen Grillteller bekamen, setzte auch bald der Regen ein. Nach dem reichhaltigen Essen verbrachten wir die restliche Zeit mit lustiger Unterhaltung, bevor die Rücktour startete und man sich in die Sommerferien verabschiedete.


Herren 30 II: Den Aufstieg im Blick ...

Das vergangene Jahr war aus Sicht der Herren 30 kein sehr schönes. Mit schon fast unglaublichem Verletzungspech und einigen Absagen mussten auch wir als Herren 30 II am Ende als Vorletzter mit absteigen.

Mit neuen Kräften und personell gut aufgestellt (Jo Tietze, Dirk Blaschke, Alexander Cordes, Olaf Rohde, Sebastian Eggers, Volker Ebeling und Sven Scharlach) gingen wir in die neue Saison.

Es stehen zurzeit drei Siege und damit Platz 1 zu Buche.

So weit so gut, aber das Ziel ist noch weit. Drei schwere Brocken kommen noch, aber auch dafür sind wir mit weiterer Verstärkung mit Markus Eibach und evtl. Alexander Gorski als „Edeljoker“ sehr gut vorbereitet.

Damit haben wir den Aufstieg klar im Visier… Wir werden
sehen.


Buchholzer TURNier 2017

Im Februar 2017 haben wir zum 2. Mal am Buchholzer TURNier teilgenommen. Diesmal waren nur die Kinder dabei, die noch an keinem anderen Wettkampf teilgenommen haben.

Nela Reese hat mit 53,05 Punkten in der Altersklasse 2010 den 1. Platz  belegt.

Mia Hajek belegte mit 52,05 Platz 3 in der Altersklasse 2009 und Hélène Abbas in der Altersklasse 2008 den 6. Platz.

 


Auf das Aufstiegsjahr folgt Ernüchterung

Die Saison 2015-2016 ist Geschichte. Der TSV startete mit drei Herrenmannschaften in die Saison, die Erste und die Dritte als Aufsteiger in ihren Klassen. Nach einer der erfolgreichsten Serien im Jahr zuvor trat nun Ernüchterung ein. Keine der Mannschaften konnten in ihren Staffeln ganz vorne mitspielen, alle erzielten jedoch respektable Ergebnisse.

Die 1. Herren in der 1. Bezirksklasse startete recht bescheiden in die Saison und verlor dadurch wertvollen Boden im Kampf um die Spitzenplätze. Sie fing sich allerdings und kämpfte sich bis zur Hälfte der Rückrunde wieder an Platz 2 heran. Zum Ende fiel dann leider verletzungsbedingt unsere Nr. 1 Michael Bader aus. Am Ende belegte das Team Platz 4 bei zehn Siegen, zwei Remis und sechs Niederlagen in der Stammbesetzung Michael Bader, Stefan Niebuhr, Christian Markquardt, Alexander Erxleben, Christoph Ege, Thorsten Finke und Niels Angermann.

Die 2. Mannschaft spielte in der Kreisliga in einer Staffel mit zwölf Teams, wovon vier direkt absteigen mussten. Deshalb ging es von Beginn an nur um die Vermeidung des Abstiegs, was mit Platz 7 überraschend sicher geschafft wurde. Man konnte siebenmal gewinnen, spielte zweimal unentschieden und verlor elf Spiele. Erreicht haben dies die folgenden Aktiven: Jens Rademacher, Klaus Fick, Michael Kleinert, Bastian Otto, Max Vollmer und Birgit Vogt.

Unsere 3. Herren war leider in der Hinrunde als Aufsteiger in der 1. Kreisklasse ein wenig überfordert und verlor den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Dadurch war es trotz deutlich besserer Resultate in der Rückrunde nicht mehr möglich, den letzten Tabellenplatz zu verlassen. Allerdings musste das Team auch wiederholt auf Stammspieler verzichten. Andreas Sauer, Felix Weis, Andreas von Appen, Michael Kloß, Klaus Przybyla, Carlo Martiradonna und Sascha Sahin kämpften sich durch eine nicht einfache Saison. Sehr schön war, dass unsere Jugendlichen Jarrik Wieden und Leon Fenske in der 3. Herren ausgeholfen haben. Jarrik spielte auch in der Kreisliga Ersatz, was besonders den Chronisten erfreute, weil Opa und Enkel gemeinsam ein Pflichtspiel absolvierten.

Die Trainingsbeteiligung war gerade im Winter zufriedenstellend, könnte aber noch in der neuen Spielserie verbessert werden. Leider werden nur noch zwei Mannschaften an den Start gehen, weil uns einige Spieler verlassen haben bzw. erst einmal pausieren wollen. Auch im Abteilungsvorstand gab es Veränderungen: Neuer Abteilungsleiter ist Andreas von Appen, sein Stellvertreter Felix Weis. Die Jugendleitung übernimmt der bisherige Abteilungsleiter Michael Kleinert.

Am Schützenfestwochenende hatten wir wie im vergangenen Jahr Besuch von unseren Tischtennisfreunden aus Schwerin mit unserem langjährigen Mitspieler und immer noch als Mitglied geführten Marcus Born. Das geloste Doppelturnier gewann in diesem Jahr Bastian Otto mit einem Schweriner Partner vor Michael Bader/Felix Weis. Neben dem sportlichen Ehrgeiz stand das Gesellige stark im Vordergrund mit dem Höhepunkt des Besuches des Schützenfestzeltes am Abend. Es wurde gemunkelt, dass ein paar Freunde aus Schwerin nicht ganz so direkt zu ihrer Unterkunft gefunden haben sollen. Zum Schluss allerdings noch etwas Trauriges: Unser Mitgründungsmitglied Günter Kloß verstarb im Februar dieses Jahres für uns überraschend. Günter ist unserer Tischtennisabteilung auch als passives Mitglied stets treu geblieben. Wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.

Klaus Fick


Sitzgymnastik

Was ist Sitzgymnastik?
Seit April 2015 bereichert Übungsleiter Rüdiger Jüstel unser Kursangebot mit seinem Angebot "Sitzgymnastik mit Musik".

Der Kurs kann Senioren dabei helfen, auch im Alter noch beweglich zu bleiben. Das Sitzen auf einem Stuhl entlastet dabei den Körper und schont die Kräfte.

 

Wann und Wo?
Dieser Kurs von Übungsleiter Rüdiger Jüstel findet mittwochs von 11:15 Uhr bis 12:15 Uhr im Mehrzweckraum über dem Klubhaus statt.

 

Kosten pro Kurs

Dauer: 8 x 60 min
Vereinsmitglieder: 20,00 €
Nicht-Mitglieder: 40,00 €

 

Anmeldungen nimmt Hannelore Matussek unter Tel. 05102 / 2761 gern entgegen!
Alternativ finden Sie im Downloadbereich das Anmeldeformular, welches Sie ausfüllen und in unserer Geschäftsstelle abgeben können.